St. Martins-Segeln des SCCR auf dem Elfrather See

bild

Fast unbemerkt von der Krefelder Öffentlichkeit veranstaltete der Segel Club Crefeld (SCCR) am 10. November erneut sein St. Martins-Segeln. Dutzende Segelboote des SCCR und SKBUe erstrahlten auf dem Elfrather See. Etwa 25 begeisterte Jugendliche schmückten ihre Segelboote liebevoll mit Laternen, Lichterketten und Knicklichtern, um nach Sonnenuntergang gemeinsam in die schwarze Nacht zu segeln. Nur ihre individuell gestaltete Beleuchtung an Mast, Baum und Segel war im Dunkeln vom Ufer aus noch zu erkennen. Eltern, Freunde und Vereinsangehörige sahen derweil vom Ufer aus dem übermütigen Treiben zu, grillten Würstchen, plauderten und tranken Glühwein. Zum Abschluss erstrahlte dann noch der Nachthimmel über dem See mit einem wunderschönen Feuerwerk.

Für die meisten Segler war dies ein würdiger Saisonabschluss. Nur einige erfahrene Regattasegler unter den Jugendlichen haben vor, diesen Winter durchgehend zu trainieren solange der See nicht zufriert. „Wir haben alle warme Trockenanzüge, da ist uns immer warm genug drin, auch wenn wir mal mit unserer Jolle kentern“ erklärt Hannah. „Wenn dann nach den Osterferien die nächste Regattasaison beginnt, sind wir dank des Wintertrainings hoffentlich beim Kampf um die besten Plätze dabei“. Für alle anderen Segler beginnt die nächste Segelsaison nach den Osterferien.

Fotogalerie