Kurse der SCCR-Segelschule

bild

Klar zum Ablegen mit der Segelschule des SCCR !

Schauen Sie doch mal rein – das Ausbilder-Team freut sich, Sie begrüßen zu dürfen !

Unser Ausbildungsangebot umfasst verschiedene Kurse, die auf die vielfältigen Anforderungen des Segelsports abgestimmt sind.  Es stehen mehrere Boote exklusiv für die Ausbildung zur Verfügung.

Ein Sportbootführerschein ist in Deutschland ein amtlicher Führerschein, der zum Führen von Sportbooten berechtigt. Der Sportbootführerschein wird in zwei Varianten ausgestellt:

Sportbootführerschein Binnen für das Führen von Sportbooten auf Binnengewässern,

Sportbootführerschein See für das Führen von Sportbooten auf Seegewässern. (Quelle : Wikipedia)

Im Ausbildungsjahr 2017 bieten wir folgende Kurse an:

- SBF-Binnen-Ausbildung
- SBF-See und SKS Ausbildung
- See- und Binnenfunkausbildung
- Pyro-Ausbildung

Vorbesprechungen für die Kurse 2017/2018 im SCCR Clubhaus


Info-Abend zur SBF-Binnen-Ausbildung

Info-Abend zur SBF-See und SKS-Ausbildung

Wenn Sie vorhaben, an einer der o.g. Ausbildungen teilzunehmen, melden Sie sich bitte zeitnah an. Erfahrungsgemäß sind die Kurse schnell ausgebucht, zumal bei der SBF-Binnen-Ausbildung die Teilnehmerzahl auf 18 begrenzt ist.

Wer sich zuerst anmeldet, dem wird auch ein Platz garantiert. Bitte senden Sie das Anmeldeformular zeitnah an die angegebene Adresse.

Anmeldeformular zur Segelschule

Kostenaufstellung SCCR-Segelkurse 2016

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an den Leiter der Segelschule :

Peter Schwarz, Am Heckerhof 46, 47800 Krefeld
schule@sccr.de
Tel. 0162 / 498740



SBF-Binnen-Ausbildung

Bei dem Sportbootführerschein Binnen (SBF Binnen) handelt es sich um den amtlichen Sportbootführerschein zum Führen eines Sportbootes auf Bundeswasserstraßen im Geltungsbereich der Binnenschifffahrtsstraßen-Ordnung. Ein Sportboot ist dabei ein nicht gewerbsmäßig verwendetes Fahrzeug von weniger als 15 m Länge ohne Ruder und Bugspriet, ausgenommen Fahrzeuge, die durch Muskelkraft oder nur hilfsweise mit einem Treibsegel von höchstens 3 m² Fläche fortbewegt werden.
bild Sportboote mit einer Antriebsmaschine, deren größte nicht überschreitbare Nutzleistung höchstens 11,03 kW (15 PS) beträgt, sind von der Fahrerlaubnispflicht ausgenommen. Auf dem Rhein liegt die Grenze bei 3,68 kW (5 PS). Der SBF Binnen wird für die Antriebsarten Antriebsmaschine und Segel erteilt; beide Antriebsarten werden dabei in einem gemeinsamen Dokument bescheinigt. (Quelle : Wikipedia)


 

Theoretischer
Unterricht
im Winterhalbjahr
Praktische
Ausbildung im
Sommerhalbjahr
Dienstags
20:00 - 22:00 Uhr
Montag / Dienstag /
Donnerstag
17:00 - 21:00 Uhr
Kursbeginn:
Mitte Oktober
Kursbeginn:
Mitte April
Theorie-Prüfung:
Ende März
Praktische Prüfung:
Ende Juni

In allen Ferienzeiten findet kein Unterricht statt.

Die praktische Ausbildung findet wochentags mit Clubbooten auf dem Segelgelände am Elfrather See statt.

Gebühren / SBF-Binnen, Theorie + Praxis:

Nicht-Mitglieder        295,00 €
Mitglieder 195,00 €
Jugendliche Nicht-Mitglieder  235,00 €
Jugendliche Mitglieder 135,00 €
Prüfungsgebühr z.Zt. 75,00 €


zurück nach oben



SBF-See und SKS-Ausbildung

Der Sportbootführerschein See (SBF See) ist der amtliche Sportbootführerschein zum Führen von motorisierten Booten, die für Sport- und Freizeitzwecke gebaut wurden, im Geltungsbereich der Seeschifffahrtsstraßen-Ordnung, d. h. auf den Seeschifffahrtsstraßen (3-Seemeilen-Zone und Fahrwasser innerhalb der 12-Seemeilen-Zone). Er ist vorgeschrieben beim Führen von Fahrzeugen mit einer Leistung an der Schraube von mehr als 11,03 kW (15 PS).

bild

Anders als in der Binnenschifffahrt gibt es keine Beschränkung der Rumpflänge des Bootes. Der Bootsführer kann einen geeigneten Rudergänger bestimmen, der keinen Führerschein zu haben braucht. Der Sportbootführerschein See schließt den Sportbootführerschein Binnen nicht ein und setzt den Besitz des Sportbootführerschein Binnen auch nicht voraus. ( Quelle : Wikipedia )

Der Sportküstenschifferschein (SKS) ist einer der amtlichen Sportschifferscheine. Ausbildung und Prüfung ist abgestimmt auf das Führen von Yachten mit Motor und unter Segel in Küstengewässern (alle Meere bis 12 Seemeilen Abstand von der Festlandküste). (Quelle : Wikipedia)

Bericht SKS-Ausbildungstörn 2016

Für Teilnehmer mit bereits vorher erworbenen Grundkenntnissen im Segeln bietet der SCCR zum Erwerb der praktischen Fähigkeiten und der zur Prüfung notwendigen 300 Seemeilen für den SKS-/BR-Schein im Mai einen SCCR-Mai-Törn im Rahmen der SKS- / BR-Ausbildung mit gecharterten Segelyachten auf Ostsee, Nordsee oder Ijsselmeer an und stellt dafür die Skipper / Ausbilder.

Der Törn schließt mit der praktischen Prüfung vor einer DSV-Prüfungskommission ab.

 

Theoretischer Unterricht
im Winterhalbjahr

Kursbeginn:
Mitte Oktober
Montags
20:00 Uhr bis ca. 22:00 Uhr
Theorie + Praxis
Prüfung
SBF-See
Mitte Januar
Theorie-Prüfung SKS Ende März
Praktische Ausbildung SKS
& Prüfung
Mai

In allen Ferienzeiten findet kein Unterricht statt.

Gebühren / SBF-See + SKS-Schein, Theorie

Nicht-Mitglieder 295,00 €
Mitglieder    195,00 €
Prüfungsgebühr SBF-See    75,00 €
Prüfungsgebühr SKS  135,00 €
Übung auf Motorboot in
D-Dorf z.Zt.  
25,00 € / Std.

 

Gebühren / SKS-Schein, Praxis

Prüfungsgebühr z.Zt  75,00 €

Gebühren (10-tägiger Übungstörn)

Chartergebühren / Fahrt- u. Verpflegungskosten       ca. 750,00 €


zurück nach oben