Philipp Schmechel auf der Europameisterschaft 2015 der O'pen BIC am Gardasee

Meine Teilnahme an der Europameisterschaft 2015 der O'pen BIC in Torbole am Gardasee

Anfang des Jahres habe ich mich entschlossen, bei der Europa­meisterschaft im Open BIC teilzunehmen. Als 21. der deutschen Rangliste war ich qualifiziert. Die Europameisterschaft fand  im Juli 2015 in Torbole auf dem Gardasee statt. 3 Tage vor der EM trafen wir uns dort, um mit dem Team NRW und unserem Trainer Bastian Glatz zu üben. Das war auch nötig, denn es war viel Wind dort und es gab sogar Wellen, die ich so bisher noch nicht kannte. Wir waren 8 Segler im Team. Wir haben 2x am Tag trainiert und viel Spaß gehabt. Wir haben auf dem Campingplatz neben dem Hafen gewohnt und uns nach dem Training dort verabredet und unseren Urlaub gemeinsam verbracht. Am Mittwoch gab es zur Eröffnung  der EM ein Practice Race, wo wir mit allen Teilnehmern einen Lauf gemeinsam getestet haben. Da bin ich leider nicht gut durchgekommen und letzter geworden.


Am Donnerstag ging es dann los:  leider gab es ein Gewitter und der Wind war weg. Wir waren lange auf dem See, aber der Wind kam nicht. Dabei war vorher jeden Tag immer Wind. Wir haben aber auf dem Wasser unseren Spaß gehabt. Am Freitag haben wir uns dann um 6 Uhr morgens getroffen, weil wir die ausgefallenen Läufe nachholen wollten. Aber auch diesen Vormittag war erst kein Wind und dann drehte er mitten im 1. Lauf komplett seine Richtung, so dass wir abbrechen mussten. Ich war sehr enttäuscht, da ich super gut gesegelt war und eine sehr gute Platzierung hatte.
Am Nachmittag war dann aber viel Wind und wir haben 3. Läufe gesegelt. Es war schwer, aber Ich habe auch einige Segler hinter mir gelassen. Am Samstagvormittag haben wir dann noch 2 Läufe und am Samstagnachmittag 3 weitere Läufe bei viel Wind geschafft. Nach insgesamt 8 Läufen bin ich insgesamt 77. von 80 Teilnehmern geworden. Ich war ganz zufrieden für die schwierigen Rennen, aber nächstes Mal möchte ich besser platziert sein.
Nächstes Jahr ist die WM in der Bretagne in Frankreich. Da wäre ich gerne dabei…

Philipp Schmechel